Herzlich willkommen beim HC Vikings Liestal


Die nächsten Spiele

Lade Daten...

Sponsor des HC Vikings Liestal:

Sponsor:

Matchberichte vom 13./14.1.
19.01.2018

Bevor wir uns am Samstag der nächsten Heimrunde widmen, hier noch die Berichte vom letzten Wochenende:

Herren 2. Liga
ATV/KV Basel - HC Vikings Liestal 30:30
1. Punkt im neuen Jahr. Mit einem 30:30 beim ATV Basel starteten die Vikings mit einem Teilerfolg ins 2018. Leider verpasste man den doppelten Punktgewinn durch viele individuelle Fehler und Unaufmerksamkeiten in der Defensive. Im Angriff passte viel zusammen und man fand immer wieder gute Lösungen. Das Spiel verlief sehr umkämpft und spannend, konnte sich doch kein Team mit mehr als 2 Treffern absetzen. Mit einer knappen 17:16 Führung gingen die Vikings in die Kabine. Man konnte jedoch auch nach der Pause die Vorgaben in der Deckung nicht umsetzen. Vorne scheiterte man dann auch noch öfters mit guten Chancen am gegnerischen Schlussmannn, während die eigenen Torhüter leider nicht performen konnten. So gab man gegen Ende noch eine 28:26 Führung preis und kassierte in der letzten Minute in Unterzahl den Ausgleich. Mit dem Punkt konnte man sich einen Platz verbessern und den vorletzten Rang verlassen. Nun gilt es in den kommenden Partien nachzulegen.

Herren 4. Liga
HC Vikings Liestal - Big Ben Club 21:23
Ein Spiel zum vergessen. Die zweite Herrenmannschaft des HC Vikings Liestal verliert zu Hause verdient gegen den Big Ben Club aus Basel. Von Beginn weg lief die Mannschaft von Coach Stalder einem Rückstand hinterher, der, obwohl nie gravierend, bis zum Schluss nicht wettgemacht werden konnte. Kein Spieler konnte seine normale Leistung abrufen. Woran das lag kann nur spekuliert werden. Ob es die kurz zuvor ausgetragene Lauberhornabfahrt, die Wundertüte Big Ben Club oder die frühe Anspielzeit war, weiss niemand. Sicher ist nur, dass die Konzentration von Anfang an nicht vorhanden war. Nun heisst es abhaken und nach vorne schauen. Ein solches Spiel pro Saison darf man sich leisten, mehr nicht!

Junioren U15
Handball Birseck - HC Vikings Liestal 45:12
Im U15-Cupspiel traten die Jung-Vikinger gegen einen überlegenes Birseck an, welche eine starke Hinrunde spielten und aufgrund ihrer Stärke in der U17 mitspielen. So gestaltete sich dann auch der Spielverlauf und der Gegner ging schnell mit 10 Toren in Führung. Gegen gut eingeübte Spielvarianten, wie Kreiseinlaufen, 7. Feldspieler und einer offensiven Verteidigung fuhren die Liestaler viel Gegentore ein und kamen selber oftmals nur mit Einzelaktionen zum Abschluss. Von der Spielgeschwindigkeit her bekam die U15 Mannschaft gezeigt, wie es in der U17 für einzelne Spieler weitergeht in der nächsten Saison. Dann gegen Ende war die Motivation auch nicht mehr so gross, um noch dagegenzuhalten. So scheidet die U15 mit einem 45:12 aus diesem Cup aus. Es geht jetzt darum, sich weiter auf die Meisterschaft zu konzentrieren und gegen andere regionale Mannschaften Punkte einzufahren.

Junioren U17
SG Leimental - HC Vikings Liestal 32:28
In der ersten Partie nach der Winterpause spielten die U17-Jungs gegen die SG Leimental, die in ihrer Gruppe alle Spiele für sich entscheiden konnte. Das so vorhersehbare, schwierige Match - gerade zu diesem Zeitpunkt - entwickelte sich dennoch zu einem rasanten Spiel, in dem Liestal/Sissach allerdings mehr reagierte als agierte. Der wurfstarke Rückraum der Gastgeber konnte nur bedingt unter Kontolle gebracht werden. Dazu kam eine hart gepfiffene, direkte rote Karte gegen Dany Hohl.
Zwar gelang es zu Beginn der zweiten Halbzeit einen 4-Tore-Rückstand auszugleichen. Die Leimentaler Antwort - eine Reihe von Gegenstössen - war dann nicht mehr wettzumachen.

Juniorinnen U18
SG Ruswil/Wolhusen - HC Vikings Liestal 26:14
Zum 1. Match von 2018 machten sich die Nachwuchsspielerinnen der HC Vikings Liestal auf den Weg nach Ruswil um sich mit den Mädels von der SG Ruswil/Wolhusen zu messen. Hoch motiviert stareten die Vikings-Mädels ins Spiel und Anouk versenkte den Ball nach bereits 56 Sekunden im gegnerischen Goal! Leider ruhten sich anschliessend alle Feldspielerinnen auf den frühen Führungstreffer aus, so dass es nach Minute 13 bereits 6:1 für die Gegnerinnen stand. Das anschliessende Team-Timeout brachte ein wenig Besserung, so dass in der Abwehr ein wenig agiert wurde. Sajee traf zum 1. Mal in ihrer noch jungen Handballkarriere vom rechten Flügel kurz vor der Halbzeitpause, wo zum Pausentee 13:5 gegen Liestal stand. Hervorzuheben ist noch, dass Torfrau Vici, Flügelspielerin Anouk (7!!!) und Kreisspielerin Vithusha Kampfgeist, Härte und Spielwitz zeigten. Melanie und Elias versuchten, die Vikingerinnen noch einmal aufzumuntern und auch zu puschen, knall hart und voller Kampfwillen in die 2. Halbzeit zu gehen. Und plötzlich lief es gut! Lia machte ein schönes Tor vom linken 2er, Vithu versenkte einen Penalty suverän, Meret (3) und auch Zoe (1) durften sich in die Torschützenliste eintragen. Janine hatte viele tolle Paraden und hat gezeigt, dass sie die Penalty-Killerin ist. So schnell geht der Ball nicht ins Netz. Super Leistung!
Zum Schluss haben sich die Liestalerinnen mit einer guten 14:26 Niederlage auf den Heimweg machen müssen. Weiter so, dann ist der Sieg nicht fern.

Junioren U19
SG Liestal/Sissach - SG Frick Eiken 24:20
Im ersten Rückrundenspiel traf die Liestaler U19 auf die SG Frick/Eiken. Das ganze Spiel war durchzogen von vielen technischen Fehlern und Fehlwürfen auf beiden Seiten. Dennoch stand es zur Halbzeit 11 zu 10 für die Liestaler.
In der zweiten Halbzeit konnten die Jungs neue Energie freisetzen und einen soliden 5-Tore Vorsprung erarbeiten, der bis zum Schluss für den Sieg reichte.
So langsam hat sich die Mannschaft gefunden, daher geht es nun mit voller Zuversicht in die weiteren Rückrunden-Spiele.

Trainer HCVL

Ein toller Start unserer Kraftraum-Kampagne!
15.01.2018

Nach drei Tagen haben wir bereits 60% unseres Zieles erreicht. Dafür möchten wir allen Unterstützerinnen und Unterstützer herzlich danken!

Noch fehlen uns aber CHF 3`920 damit wir zusammen mit den Leichtathleten des SC Liestal unseren Kraftraum in der Sporthalle Frenkenbündten renovieren bzw. mit neuen Geräten aufrüsten können.
Gemeinsam packen wirs!

Hier der Link direkt zur Kampagne auf ibelieveinyou.ch:
www.ibelieveinyou.ch/ibiy-ch/src/#!/projectdetail/14113/kraftraum-aus-den-80ern-wir-brauchen-deine-hilfe

Tausend Dank für eure Unterstützung!
SC Liestal und HC Vikings Liestal

S. Wahl

Unsere 1.Herrenmannschaft zieht in den Regio-Cup-Halbfinal ein
15.01.2018

Der Einzug unserer beiden Herrenteams in die Regio-Cup-Viertelfinals kann man als Erfolg werten. Leider konnten sich nicht beide Herrenteams für die Halbfinals qualifizieren. Während für unsere 2.Herrenmannschaft im Viertelfinale Endstation ist, gewinnt unser Fanionteam deutlich und steht in der Runde der letzten vier.

TV Kleinbasel (3.Liga) - HC Vikings Liestal (2.Liga) 22:37

Im Viertelfinale gegen den TV Kleinbasel merkte unserer 1.Herrenmannschaft die 3-wöchige Spielpause an.
Der Start verlief nicht gut und man rannte schnell einem Rückstand hinterher. Beim 8:8 konnte man das Spiel ausgeglichen gestalten, doch die Deckung agierte extrem schlecht und die Kleinbasler blieben dran. Beim 17:15 wurden die Seiten gewechselt.Ein erneuter Kaltstart brachte dem Gastgeber das 18:18. Doch dann wachten die Vikings auf. Eine nun verbesserte Deckung, einige Paraden und ein schnelles Umschaltspiel brachten eine beruhigende Führung. Der Gegner hatte dem nichts mehr entgegenzusetzen und erzielte nur noch 4 Tore. Am Ende resultierte ein klarer 37:22-Sieg und die damit verbundene Halbfinal-Qualifikation.Dieser Sieg gibt zudem Selbstvertrauen für die Meisterschaft.

HC Vikings Liestal (4.Liga) - TV Birsfelden (2.Liga) 17:21

Die zweite Herrenmannschaft des HC Vikings Liestal unterliegt dem höher klassierten TV Birsfelden im Regio-Cup nur knapp.In der ersten Halbzeit war der Unterschied von zwei Klassen doch immer wieder spürbar, dies vor allem zu Beginn des Spiels, als der TV Birsfelden mit einigen Toren davonzog und damit den Grundstein für den Sieg legte.
In der zweiten Halbzeit betrug der Vorsprung zwischenzeitlich bis zu 10 Tore. Die Vikings fingen sich aber und der TVB schaltete wahrscheinlich auch einen Gang zurück, wodurch die Niederlage nicht so deutlich ausfiel.
Der Fokus wird nun wieder auf die reguläre Meisterschaft gelegt, in der das Ziel noch immer der Aufstieg in die 3. Liga lautet.

K. Wetzel / S. Kunz

Wir brauchen eure Hilfe!
11.01.2018

Der Kraftraum in der Sporthalle Frenkenbündten ist in die Jahre gekommen. Zusammen mit den Leichtathleten des SC Liestal möchten wir dagegen etwas unternehmen.
Krafttraining ist ein entscheidender Faktor, um die sportlichen Ziele zu erreichen und sich verletzungsfrei zu Höchstleistungen zu treiben. Ein zeitgemässer und vor allem auch sicherer Kraftraum ist diesbezüglich eine Grundvoraussetzung.
Die Kosten für diese Neugestaltung belaufen sich auf rund 16’000 Schweizer Franken - ein Betrag, der weit über unseren finanziellen Möglichkeiten liegt.

Deshalb starten wir auf der Plattform "I Believe in you" eine Kampagne und das gesammelte Geld fliesst zu 100% in die Neugestaltung unseres Kraftraums und führt so zu einem direkten Mehrwert für unsere Athleten.

Der folgende Link führt euch direkt zur Kampagne auf ibelieveinyou.ch:
https://www.ibelieveinyou.ch/ibiy-ch/src/…

Es würde uns riesig freuen, wenn wir auf eure Unterstützung zählen dürften!
Über 500 Liestaler Sportlerinnen und Sportler bedanken sich herzlich für eure Hilfe!

SC Liestal und HC Vikings Liestal

S. Wahl

Unser Handballclub kommt in eure Schulstunde
11.01.2018

Schüler/-innen und Lehrpersonen aufgepasst:
Unser Handballclub kommt in eure Schulstunde

«Handball macht Schule» (HmS) ist ein Programm des Schweizerischen Handball-Verbands (SHV), welches darauf abzielt, in den Schulen die Begeisterung für den Handballsport in all seinen Spielformen und -möglichkeiten zu wecken. Konkret wird die Rückkehr des Handballsports in den Turn- und Sportunterricht zwischen dem dritten und siebten Schuljahr angestrebt.
Um dies zu erreichen, schicken wir unsere Handballtrainer in die Schulstunden.

Interessierte Schulen bzw. Lehrpersonen melden ihr Interesse an einer Demolektion an.
Kontaktperson ist Franz Casanova (franz.casanova@yahoo.de, 079 652 56 71).

Wir freuen uns über viele Anmeldungen!

S. Wahl

Gesucht: Schiedsrichter/-in
07.01.2018

Unser Handballclub sucht motivierte Handballerinnen und Handballer, die sich gerne zur Schiedsrichterin bzw. zum Schiedsrichter ausbilden lassen wollen.

Für ein Engagement als Schiedsrichter/-in sprechen folgende Punkte:

-eine tolle Aufgabe mit Verantwortung-Ausbildung und Ausübung auch zu zweit möglich
-die Entschädigung als Schiedsrichter beträgt ca. 50 bis 60 Franken pro Spiel
-die Ausbildungskosten wie auch die Ausrüstung werden vom Verein bezahlt
-mit Talent, Motivation und Einsatz ist der Weg zum nationalen Spitzenschiedsrichter in Rekordzeit möglich

Bei Interesse oder Fragen darf man sich gerne bei Sportchef und Präsident Simon Wahl melden (swahl@gmx.ch).

Wir freuen uns auf neue Schiedsrichter/-innen!

S. Wahl

Interview mit Herren 1-Trainer Kai Wetzel
27.12.2017

Kai Wetzel ist seit dieser Saison beim HC Vikings Liestal tätig und trainiert die erste Herrenmannschaft. Seine Handschrift ist bereits zu erkennen.
Im heutigen Interview geht es um die Beweggründe, wieso er nach Liestal kam und was er in Liestal erreichen möchte.

HCVL: Was hat dich im Sommer dazu bewogen nach Liestal zu kommen?

KW: Nach der Anfrage vom Preesi und Sportchef Simon Wahl konnten Sie mich in einigen konstruktiven Gesprächen relativ schnell für das Projekt in Liestal begeistern. Auch kam es mir persönlich entgegen etwas weniger Aufwand und vor allem kürzere Wege zu bestreiten.
Das junge Team, die engagierten Mitglieder im Verein und die Perspektiven machten es mir dann einfach zuzusagen.

HCVL: Wie bist du mit der 1. Saisonhälfte deines Teams zufrieden?

KW: Mit der Hinserie bin ich nur bedingt zufrieden. Die Entwicklung des Teams und einzelner Spieler schreitet voran, jedoch fehlt natürlich die Konstanz und Cleverness, was uns einige Punkte gekostet hat. Auch hat in letzter Zeit die Trainings-und Spielbeteiligung etwas nachgelassen, doch sollte dies nach einer gemeinsamen Sitzung nun wieder deutlich besser werden.

HCVL: Was hat dich bis jetzt am meisten gefreut?

KW: Grosse Freude bereiten mir die Fortschritte der jungen Spieler, sowie die Freude und der Einsatz im Training. Auch ausserhalb der Halle herrscht eine sehr gute Stimmung und grosser Zusammenhalt im Team, was einem als Trainer natürlich freut.

HCVL: Wo siehst du bei Liestal noch Potenzial?

KW: Es ist in allen Bereichen noch grosses Potenzial vorhanden. Schwierig ist es den aktuellen Spielern und Nachwuchskräften den Gedanken vom Leistungshandball zu vermitteln. Dies ist ein Prozess der Zeit benötigt, doch bin ich zuversichtlich das wir auf einem guten Weg sind. Man muss Geduld haben um langfristig etwas aufzubauen. Dazu braucht es grosses Engagement und Synergien, welche gezielt genutzt werden müssen.

HCVL: Wohin sollte sich die Herrenbewegung in Liestal bewegen?

KW: Grundsätzlich ist es sehr schwierig so langfristige Prognosen abzugeben. Mittelfristig sollte sich das Herren 1 Team ins gesicherte Mittelfeld der 2. Liga bewegen. Nach dem grossen Umbruch im Sommer ist dies nun das vorrangige Ziel. Längerfristig muss man versuchen die Juniorenbewegung zu fördern um dann evtl. mit dem Fanionteam wieder höhere Ziele anzustreben.

HCVL: Was interessiert dich neben dem Handball?

KW: Aktivitäten mit meiner Familie, dann Sport allgemein und wenn es die Zeit noch erlaubt fahre ich sehr gerne Motorrad.

HCVL: Was wünscht du dir persönlich und handballerisch fürs neue Jahr?

KW: Persönlich wünsche ich mir natürlich das Übliche wie Gesundheit, den Weltfrieden, usw.Handballerisch hoffe ich das wir sobald wie möglich aus den hinteren Regionen der Tabelle rauskommen und die Liga halten können. Ausserdem müssen sich die jungen Wilden weiter steigern und dazulernen, damit man auch nächste Saison eine schlagkräftige Truppe an den Start schicken kann. Das Potenzial ist zweifellos vorhanden.

HCVL: Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg mit der 1.Herrenmannschaft im neuen Jahr, Kai!

S. Wahl

Spielberichte vom 16.12.2017
22.12.2017

Am vergangenen Samstag fanden in der Frenke die beiden letzten Meisterschaftsspiele unseres Vereins im Handballjahr 2017 statt.

Herren 4.Liga: HC Vikings Liestal - ATV/KV Basel 28:16

Unser 2.Herrenmannschaft gelang ein fulminanter Start und sie waren nach wenigen Minuten schon 6 Tore im Vorsprung. Die Verteidigung, sowie sensationelle Torhüterleistungen machten auch viele Torversuche des Gegners aus Basel zunichte. Es folgte eine kleine Schwächephase, wo die Basler mit Gegenstössen ein wenig aufholen konnten, doch die Schlussphase der 1. Halbzeit war spitze und Liestals 2. Herrenmannschaft holte ein Pausenresultat von 14:7 heraus.
In der 2. Halbzeit konnte man durch schnelle Angriffsauslösungen und guten Torhüterleistungen immer etwa ein doppeltes Torverhältnis beibehalten. Somit gewinnt die 2.Herrenmannschaft klar und deutlich mit 28:16 und überwintert zusätzlich zum Weiterkommen beim Cup auf der 1. Tabellenposition.

Herren 2.Liga: HC Vikings Liestal - TSV Frick 27:28

Die 1.Herrenmannschaft unseres Vereins verliert äußerst unglücklich gegen den Tabellenführer aus Frick. Neun motivierte Liestaler Feldspieler standen Trainer Wetzel am Samstag zur Verfügung und diese zeigten eine begeisternde Vorstellung gegen die Fricker.
Bis zum 4:4 konnten die Vikings gut mithalten, dann setzten sich die Fricker langsam ab. Beim 7:12 nahm Coach Wetzel ein Timeout und danach wurde es wieder besser und man kämpfte sich bis zur Pause auf 13:15 heran.
Beim 17:17 war dann der Ausgleich geschafft und das Spiel wurde immer spannender. Bis zum 26:26 zwei Minuten vor dem Ende hatte man den Tabellenführer am Rande der Niederlage. Doch ein nicht gegebenes 7-m Tor von Simon Wahl, sowie 4 Zeitstrafen in den letzten 10 Minuten brachten die Vikings um die Früchte ihrer tollen Arbeit.
Mindestens einen Punkt hätte die Heimmannschaft verdient gehabt nach diesem beherzten Auftritt. Trotzdem macht diese Vorstellung große Hoffnung für die Rückrunde. Das neu formierte, junge Team entwickelt sich langsam und wird sich bald in Form von Punkten belohnen.

Trainer HCVL