Herzlich willkommen beim HC Vikings Liestal


Die nächsten Spiele

Lade Daten...

Sponsor des HC Vikings Liestal:

Sponsor:

Die Vikings-Spiele vom Wochenende 18./19. Februar
22.02.2017

Herren 2.Liga: ATV/KV Basel - HCVL 21:31

Am Sonntagabend gelang der Mannschaft von Stephan Ritter und Simon Wahl gegen den Tabellennachbarn aus Basel ein ganz tolles Spiel. Von der ersten bis zur letzten Minute waren die Liestaler stets in Führung und überzeugten durch ein starkes Kollektiv. Zwei Spieler ragten aus der tollen Mannschaftsleistung heraus: Gael Marending war ein bärenstarker Rückhalt im Tor und vorne überzeugte der 19-jährige Noah Schönenberger, welcher umsichtig Regie führte, mit 5 persönlichen Treffern.
Für den tollen Teamspirit sprach auch die Tatsache, dass die Mannschaft die hohe Pace bis zur Schlusssirene durchgezogen hatte und so einen verdienten Sieg mit 10 Toren Differenz feiern konnte. So schmeckte das Bier von Geburtstagskind und Captain Philipp Stäheli nach Spielende einfach herrlich.

Damen 3.Liga: HSG Lenzburg - HCVL 29:11

Mit nur 8 Spielerinnen reisten die Damen nach Lenzburg. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten wurde die Deckung umgestellt. Somit konnte die gegnerische Topscorerin in Schach gehalten werden und unsere Damen konnten mit dem Gegner mithalten. Durch die dünne Personaldecke konnte das Niveau leider nicht bis zum Schluss gehalten werden und der Gegner konnte mehrere Konter laufen. Das Spiel wurde zum Ende deutlich mit 29:11 verloren.

FU18: TV Sarnen - HCVL 13:7

Geschwächt haben die Vikings-Mädchen die lange Reise nach Sarnen antreten müssen. Janine und Selma durften ihr 1. Meisterschaftspiel bestreiten und gaben ihr Bestes, leider merkte man den Mädchen an, dass Sabrina und Raquel fehlten. So mussten sie eine 13:7-Niederlage hinnehmen. Aber Kopf hoch, das Rückspiel gehört uns!

MU17: SG Handball Würenlingen - HCVL 33:35

Nach den eher überraschenden Erfolgen in der neuen Gruppe, hat die MU17 Blut geleckt und strebt nun an, im vorderen Mittelfeld mitzumischen. Dazu benötigte es eine saubere Leistung der Liestaler auswärts gegen den SG Handball Würenlingen aus dem Aargau.
Mit viel Selbstbewusstsein startete unsere Truppe gut in die Partie und konnte schon früh sich einen Vorsprung ausarbeiten. Dieser Vorsprung blieb jedoch wegen ungenügender Abwehrarbeit stetig unter fünf Treffern. Vorne glänzten die Vikings mit kurzem, intelligentem Passspiel und präzisen Würfen, hinten wurden die erkämpften Tore dann aber meist durch zu passives Abwehrspiel wieder zunichte gemacht. 4 Treffer Vorsprung lautete die Bilanz zur Pause. Nach der Pause wurden die Junioren ungeduldig und es schlichen sich unnötige technische Fehler ein. Die Aargauer wussten die zu nutzen und schlossen 15 min vor Schluss auf. Doch die U17, allen voran Silas Zaugg mit sagenhaften 14 Toren, kämpfte sich noch einmal zurück in das Spiel und konnten sich am Ende doch noch als Sieger feiern lassen. Die U17 gewinnt mit 33:35.

Trainer HCVL

Die Vikings-Spiele vom 11./12. Februar
14.02.2017

Die U17-Junioren punkten als einzige Mannschaft am Wochenende

Herren 2.Liga:
Der Tabellenführer aus dem Leimental war am Samstag zu stark für unser Fanionteam. Nach bereits zwei Niederlagen gegen die Liestaler (im Cup und in der Meisterschaft) waren die Gegner topmotiviert und starteten dementsprechend auch furios. Die Liestaler sahen sich bereits nach wenigen Spielminuten mit einem 1:6-Rückstand konfrontiert und Liestal-Coach Stephan Ritter war gezwungen, personelle Änderungen vorzunehmen. Dies war aber nur kurzfristig erfolgreich. Die Leimentaler hatten vor allem in der Breite des Kaders Vorteile, verwalteten ihren Vorsprung gekonnt und gingen verdient als Sieger vom Platz.

Damen 3.Liga:
Im Spiel unserer Damen wollte es einfach nicht so klappen wie es sollte. Immerhin konnten die Liestalerinnen gegen die Damen des HV Suhrental die Trefferzahl im Vergleich zum Hinspiel verdoppeln. Die vielen erarbeiteten Torchancen konnten das Spiel aber leider nicht retten, denn in der Defensive wollte es gar nicht laufen. Kurz gesagt: aufstehen, Kronen richten, weiterkämpfen.

Herren 4.Liga:
Am Samstag kam es zum Duell der beiden 2. Mannschaften der Vikings und des TV Sissach. Die Affiche war klar: wer noch ein Wörtchen um den zweiten Tabellenplatz mitreden will, muss gewinnen. Die Vikings machten es den Sissachern ziemlich einfach die Punkte nach Sissach zu entführen. Die Verteidigungsarbeit wurde als Einzelsport ausgeübt statt im Verbund. Die beiden Torhüter waren in beiden Halbzeiten die besten Spieler der Vikings, ihre Abpraller landeten ausnahmslos beim Gegner. Im Angriff wurden auch beste Chancen nicht genutzt. Letztlich siegten die Sissacher verdient.

FU18:
Die U18-Mädels der Vikings machten sich voller Vorfreude auf die Reise zum PSG Lyss, wo sie die ersten 13 Minuten überraschten und mit 4:1 in Führung gingen. Nach einem Team-Timeout brach leider die Leistung des kompletten Teams ein und zur Halbzeit stand es 4:16.
Nach einer klaren Ansage in der Kabine rafften sich die jungen Liestalerinnen noch einmal zusammen, wobei Jorid Saladin mit 7 Treffern die beste Schützin der Liestalerinnen war. Dank einer sehr guten Leistung von Sabrina von Felten im Goal, konnten wir mit unter 40 Gegentreffern die Heimreise antreten.Kopf hoch, nach dem Spiel ist vor dem Spiel!

MU17:
Mit vollem Aufgebot und einer ausgeglichenen Teamleistung konnte der dezimiert angetretene Gegner (nach zwei Niederlagen in der Vorrunde)  bezwungen werden. Aus dem Kollektiv ragte Melos Kelmendi, der mit Toren als Shooter, als Kreisläufer und mit makelloser Quote für den Unterschied sorgte.
Zum Schluss des Spiels hat die Konzentration der Mannschaft etwas nachgelassen. Der Endstand von 31:23 war daher eher zu knapp.

Die Resultate auf einen Blick:
Herren 2.Liga: HCVL - SG Oberwil/Therwil 27:36
Damen 3.Liga: HCVL - HV Suhrental 15:38
Herren 4.Liga: HCVL - TV Sissach 26:30
FU18: PSG Lyss - HCVL 39:10
MU17: HCVL - SG GTV Basel/TV Birsfelden 31:23

Trainer HCVL

Heimspieltag in der Frenke:
10.02.2017

Am kommenden Samstag, 11.2., kommt es in der Frenke zu einem weiteren Heimspieltag der Vikings-Teams.
 
Als erstes, um 13.30 Uhr, treten die Junioren der U17 gegen die SG GTV Basel/TV Birsfelden an. Es folgt die Partie unserer Frauenmannschaft gegen den HV Suhrental.
Um 16.30 Uhr ist der aktuelle Leader der 2. Liga-Gruppe, die SG Oberwil/Therwil zu Gast. Das Herren 1 konnte beim Auswärtsspiel in der Hinrunde beide Punkte einfahren, man darf also gespannt sein, ob dieser Coup wiederholt werden kann.
Um 18.15 Uhr schliesst das Herren 2 den Spieltag mit dem Derby gegen den TV Sissach II ab.
Unsere U18-Juniorinnen-Mannschaft muss diesen Samstag auswärts gegen den PSG Lyss antreten.
 
Nachfolgend sind die Partien vom Samstag aufgelistet:
 
  • 13.30 Uhr      MU17EP-04         HC Vikings vs. SG GTV Basel/TV Birsfelden
  • 13.30 Uhr      FU18EP-04          PSG Lyss vs. HC Vikings
  • 15.00 Uhr      F3-08                  HC Vikings vs. HV Suhrental
  • 16.30 Uhr      M2-03                 HC Vikings vs. SG Oberwil/Therwil
  • 18.15 Uhr      M4-12                 HC Vikings vs. TV Sissach II
Der HC Vikings Liestal freut sich über grossen Support und lautstarke Unterstützung der Fans und Zuschauer.

Hopp Vikings!

Hammer

Die Vikings-Spiele vom 28./29.Januar
30.01.2017

Herren 2.Liga:
Im Hinspiel konnten die Liestaler aus Magden zwei Punkte entführen und wollten diese mit einem Heimsieg nun bestätigen. Allerdings war man im Rückraum dezimiert und einzelne Spieler mussten dadurch auf ungewohnten Positionen ran. Trotzem vermochten die Liestaler in der 1. Halbzeit im Angriff gute Akzente zu setzen und waren stets um die zwei Tore in Führung. Gleichzeitig war aber die Abwehr nicht sonderlich stabil, was Magden immer wieder zu einfachen Toren nutzte. In der 2. Hälfte stand dann die Defensive dank ein oder teils gar zwei Spezialisten-Wechseln zwischen Angriff und Abwehr, etwas stabiler. Allerdings sah man sich im Angriff mit einer Manndeckung auf Pascal Rätz konfrontiert. Mit der taktischen Lösung des siebten Feldspielers fanden die Vikings aber eine gutes Mittel. Zwar gelang im Spielverlauf den Fricktalern einmal der Ausgleichstreffer, doch die Liestaler behielten in den letzten zehn Minuten die Nerven und gewannen verdient mit 26:24.

Damen 3.Liga:
Nach einem fulminanten Start ins Derby gegen den TV Sissach lagen unsere Damen nach 15 Minuten noch in Führung. Leider konnte der Vorsprung nicht verwaltet werden und die Sissacherinnen drehten auf. Trotz der sich abzeichnenden Niederlage verloren die Liestalerinnen nie den Mut und kämpften mit Herzblut bis zum Schluss. Besonders zu erwähnen ist unsere Verstärkung aus der U18 - Meret Strübin trägt mit ihrer jungen Spielfreude und ihrer Leichtigkeit im Spiel immer zu unseren Erfolgen bei. Auch Priscilla Hirsbrunner hat in ihrem Matchdebüt als Gastspielerin brilliert. Eine tolle Leistung, die leider einmal mehr nicht mit Punkten belohnt wurde. So kann auch trotz des Endstands von 15:25 ein positives Fazit gezogen werden!

Herren 4.Liga:
Mit einem geschwächten Kader trat unsere 2.Herrenmannschaft am Samstag Basel gegen den Big Ben Club an. Zum Start sah alles noch gut aus. Der Favorit aus Liestal musste zwar für seine Tore kämpfen, konnte jedoch mit einer Ein-Tore-Führung in die Pause. Doch dann liess die Konzentration der Liestaler nach und vor allem wurde nicht mehr als Team Handball gespielt. Aufgrund diverser Fehler im Angriff geriet die Mannschaft von Philipp Stalder immer mehr in Rückstand. Die Liestaler vermochten das Spiel nicht mehr zu drehen und mussten mit einer bitteren 19:20- Niederlage vorlieb nehmen.

MU19:
Die U19 erwischt einen schlechten Tag. Nach einem Schnellstart des Gegners aus Kriens entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Match. Goalie Ko Sam Fu hielt stark und vorne wurde mit variablem Spiel Chancen erarbeitet. Allerdings häuften sich bald die technischen Fehler. Ebenso mangelhaft war die Effizienz vor dem gegnerischen Tor. Nach der Pause entschied sich der Gegner, offensiv zu decken und damit unsere Unsicherheiten auszunutzen. Das gelang - sie zogen davon. Schlussstand 21:36.
Kurios: Nach einem Fehlschluss gab der Schiedsrichter erst Tor, dann einen Penalty, welchen wir aus Fairness extra über das Tor geschossen haben.

FU18:
Was für ein Match! Wer heute das Spiel der U18-Mädchen geschaut hat, der musste starke Nerven haben! In der Anfangsphase waren beide Teams auf gleichem Niveau und die SG Oberaargau konnte sich nicht wirklich absetzen, auch die Vikings-Mädels konnten leider zu keinem Zeitpunkt die Schwächen der Gegnerinnen ausnutzen und liefen so immer der Führung hinterher. Nach einer klaren Ansage in der Halbzeitpause zeigten die jungen Liestalerinnen, dass noch etwas zu holen istund standen stark in der Abwehr, nutzten ihre Chancen im Angriff und behielten die Nerven. Nach 42 Minuten stand es 11:11. Leider gab es eine kurze Konzentrationsschwäche unsererseits, so dass die Oberaargauerinnen mit 13:11 davon zogen. Ab der 49. Minute waren die Liestalerinnen aber wieder da und holten auf. Sabrina von Felten parierte im Tor einen 7-Meter und vorne traf Lia Joray aus 15 Metern zur ersten Führung der Liestalerinnen! Meret Strübin machte kurz vor Schluss die 2-Tore-Führung perfekt und die Abwehr war eine unbezwingbare Mauer! So gewannen die Vikings-Mädels verdient mit 17:15 und freuten sich riesig über ihren 2.Sieg in ihrer noch jungen Handballkarriere!

Die Resultate auf einen Blick:
Herren 2.Liga: HCVL - SG Magden/Möhlin 26:24
Damen 3.Liga: HCVL - TV Sissach 15:25
Herren 4.Liga: Big Ben Club - HCVL 20:19
MU19: SG Reuss - HCVL 36:21
FU18: HCVL - SG Oberaargau 17:15

Trainer HCVL

Die Vikings-Spiele vom 21./22. Januar
29.01.2017

Herren 2.Liga:
Nach der 20:30-Hinspiel-Niederlage wollte sich das Liestaler Fanionteam im Rückspiel unbedingt in einem besseren Licht präsentieren. Und das gelang ihnen ausgezeichnet: motiviert und siegeshungrig gingen sie ins Spiel und führten vom ersten erzielten Tor bis zur Schlusssirene. Während in den vorangegangenen Spielen noch die Chancenauswertung, insbesondere von den Flügelpositionen, als Problemzone galt, war dies im Spiel gegen Frick die grosse Liestaler Stärke. Yannic Düblin und Beat Wyss trafen in wichtigen Situationen vom linken und rechten Flügel mit einer 100%-Trefferquote zusammen neunmal. Weiter konnten sich Routinier Simon Wahl (7 Tore) und vor allem Pascal Rätz (15 Tore!) des Öfteren als Torschützen feiern lassen.
Am Ende siegte die Liestaler Mannschaft verdient mit 37:34 und kann sich somit über eine gelungene Revanche freuen.

Herren 4.Liga:
Ein Blick auf die 4.Liga-Tabelle zeigte, dass die Liestaler die Favoritenrolle im Spiel gegen den TV Birsfelden inne hatten. Doch der TV Birsfelden belehrten die Vikings eines Besseren. Vor allem im Spiel mit zwei Kreisläufern stellten sie unsere Mannen immer wieder vor Probleme. Die konditionelle Überlegenheit der Liestaler verhinderte jedoch schlimmeres und sorgte dafür, dass unsere Jungs zu einfachen Toren kamen. Zur Pause konnte sich die Mannschaft von Philipp Stalder über eine 4-Tore-Führung freuen.Nach der Pause traten die Liestaler mannschaftlich geschlossen auf und bauten den Vorsprung bis auf neun Tore aus. Danach schien das Momentum zu kippen, doch Routinier Lorenz Muggli sorgte mit entschlossenen Einzelaktionen dafür, dass das Spiel schlussendlich doch noch mit 24:20 aus Liestaler Sicht erfolgreich zu Ende ging.

FU18:
Die Vikings-Mädchen machten sich auf eine weite Reise nach Kriens auf. Mit voller Freude, Energie und auch ein bisschen nervös starteten sie das Projekt 'Handball in der Innerschweiz'.
Nach einem tollen Start und sogar der 1. Führung zum 1:0 der Liestalerinnen zeigten die Mädchen von Kriens, wer das Spiel bestimmt! Die jungen Wikingerinnen konnten zu keiner Zeit ein Mittel gegen den sehr starken Angriff und gegen die agile Kirenser Torfrau finden und mussten die Heimreise mit einem ernüchternden 7:37 antreten.

MU17:
Mit dem HSG Siggenthal/Vom Stein/Lägern trafen die Junioren erneut auf einen noch völlig unbekannten Gegner. Liestal musste viele Abwesende verkraften und schrumpfte damit auf eine siebenköpfige Truppe. Nichtsdestotrotz waren die Spieler top motiviert und siegeshungrig.
Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen. 14:12 stand es zum Pausenpfiff.
Liestal kam danach frischer aus der Kabine und konnte die Führung auf 5 Tore ausbauen. 15 Minuten vor Schluss kam dann eine unverhoffte Schwächephase der Vikings und die Gäste schlossen wieder auf. Lautstark von der Bank unterstützt und in einem Hoch, waren sich die Aargauer dem Sieg schon fast sicher. Doch die Liestaler zeigten eine äusserst starke mentale Leistung und reagierten in dieser schwierigen Situation mit knallharter Verteidigung und eiskaltem Abschluss. Hart erkämpft und verdient gewann unsere U17 mit 30:26 und liess die Gegner wieder verstummen.

Alle Resultate auf einen Blick:
Herren 2.Liga: HCVL - TSV Frick 37:34
Herren 4.Liga: TV Birsfelden - HCVL 20:24
MU19: HCVL - SG Wohlen/Lenzburg 17:37
FU18: HC Kriens - HCVL 37:7
MU17: HCVL - HSG Siggenthal/Vom Stein 30:26

Trainer HCVL

Herren 1-Spieler Noah Schönenberger im Interview
23.01.2017

Nach dem wichtigen Sieg gegen den TSV Frick hat sich unser Rückraummitte-Spieler Noah Schönenberger Zeit für ein kurzes Interview genommen.

Du hast vor eineinhalb Jahren von der Juniorenabteilung der HSG Nordwest zu den Vikings gewechselt. Wie hast du dich in der 1.Mannschaft eingelebt und wie gefällt es dir in unserem Verein allgemein?

Noah Schönenberger: Ich konnte mich schnell im Verein einleben. Schneller als ich gedacht hätte. Mit der Mannschaft verstand ich mich trotz dem teilweise deutlichen Altersunterschied auf Anhieb sehr gut. diese Mischung von jung und "älter" in der Mannschaft gefällt mir. Wir haben eine spannende Zusammensetzung und wir jungen können von den älteren und dessen Erfahrung viel lernen. Auch fühle ich mich bei den Vikings dank der familiären Stimmung wohl.

Sportlich ist es der 1.Mannschaft zu Beginn der Saison gut gelaufen, momentan tut sich das Team schwer, Punkte zu sammeln. Wie beurteilst du die Vorrunde und was ist in der Rückrunde mit diesem Team noch möglich?

Noah Schönenberger: Mit der Mannschaftsleistung sowie mit meiner persönlichen Leistung in der Vorrunde bin ich nicht besonders zufrieden. Wir konnten nur an wenigen Spielen unser Potenzial ausschöpfen. mehrere Spiele gegen eher schwächere Gegner verloren wir knapp oder gewannen "nur" hauchdünn. Jedoch konnten wir teils auch wirklich gute Leistungen zeigen und zweimal gegen den Leader gewinnen, worauf ich stolz bin.
Für die Rückrunde hoffe ich, dass wir wieder zum Siegen zurückfinden und um eine gute Tabellenposition kämpfen werden. Ich bin überzeugt, dass wir mit unserem Team die Saison in der oberen Tabellenhälfte abschliessen können. Jedoch muss uns bewusst sein, dass dafür harter Kampf und viel Einsatz nötig ist.

Du engagierst dich auch als Trainer in der U15. Wie hat sich die Mannschaft in der letzten Zeit entwickelt? Was gefällt dir am Trainerdasein besonders?

Noah Schönenberger: Die U15-Mannschaft, die ich mit Tobi Basler und Simon Trippmacher seit einem halben Jahr trainiere, ist ein sehr junges Team. Die meisten Junioren sind noch im jüngeren Jahrgang. Darin sehe ich auch den Grund für die vielen Niederlagen in der Vorrunde. Denn ansonsten entwickelte sich die Mannschaft im letzten Halbjahr sehr positiv. Einige neue Handballer kamen dazu und die Junioren konnten sich in vielen Bereichen verbessern. Wir haben eine tolle Zusammensetzung und Stimmung in der Mannschaft. Die Junioren lernen ganz unterschiedlich schnell oder konzentrieren sich teils unterschiedlich stark aufs Training, aber genau das macht das Trainerdasein interessant. Es ist ein tolles Gefühl, zu sehen, wie die Junioren Fortschritte machen.

Was waren deine bisher schönsten Momente im Vikings-Trikot?

Noah Schönenberger: Ich glaube, das war der Heimsieg gegen den Leader aus Brugg. Es war ein sehr knappes und spannendes Spiel, das wir vor Heimpublikum gewinnen konnten. weitere tolle Momente waren der Sieg gegen den 1.Liga-Anwärter aus dem Leimental sowie das letzte Spiel der vergangenen Saison, wo wir uns den Ligaerhalt sicherten und eine Vielzahl von Routiniers würdig verabschiedeten.

Was wünscht du dir und dem Verein für die Zukunft?

Noah Schönenberger: Ganz persönlich wünsche ich mir, dass wir bald in die 1.Liga aufsteigen können. Dem Verein wünsche ich vor allem, dass die Juniorenabteilung weiter wächst und sich die Junioren gut entwickeln können, damit wir Vikings eine erfolgreiche Zukunft vor uns haben.

Vielen Dank für das Interview, Noah!

S. Wahl

Die Spielberichte vom Wochenende 14./15. Januar
23.01.2017

Herren 2.Liga:
Das Spiel gegen die Blau Boys aus Binningen wurde zum erwartet harten Kampf um zwei Punkte. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend vom Gegner distanzieren und erst in der zweiten Halbzeit erarbeiteten sich die Liestaler einen 2-Tore-Vorsprung und es schien als könnten sie sich in doppelter Überzahl vom Gegner ein wenig lösen. Doch die Binninger kämpften sich zurück ins Spiel und übernahmen die Führung, welche sie bis am Schluss nicht mehr hergaben.
Diesen zwei verlorenen Punkten werden die Liestaler bestimmt noch nachtrauern, da wäre mehr dringelegen.

Herren 4.Liga:
Die zweite Mannschaft überzeugt bei ihrem ersten Auftritt nach der Winterpause gegen ein schwaches Handball Riehen. Der Sieg mit 17 Toren geht denn auch in dieser Höhe völlig in Ordnung. Coach Stalder schwor die Mannschaft auf ein erfolgreiches Spiel ein und seine Kabinenansprache verfehlte ihre Wirkung nicht. Die Mannschaft ging von Beginn an konzentriert ans Werk und lag bald deutlich in Führung.
Nach dem Pausentee fand das Team um Routinier Beat Marending nicht sofort zurück zur anfänglichen Konzentration und leistete sich einige unnötige Fehler. Nach dieser schwächeren Phase fanden die Vikings schnell zurück auf die Erfolgsspur und schaukelten das Spiel souverän nach Hause.
Die Riehener fielen durch unnötiges Reklamieren, Beleidigungen in Richtung der Heimmannschaft auf, was zu einer blauen Karte für einen Riehener Spieler führte.

Damen 3.Liga:
Unser Damen-Team traf auf den direkten Tabellen-Nachbarn Lenzburg und nach dem ersten Sieg gegen Frick waren die Ambitionen hoch. Die erste Halbzeit war das Spiel äusserst ausgeglichen und vor allem die Fortschritte in der Verteidigung waren deutlich erkennbar. Im Verlauf der zweiten Halbzeit schienen die Kräfte zu schwinden und die Konzentration nachzulassen. So war das Endergebnis von 17:25 für den Verlauf des Spiels nicht repräsentativ, jedoch gingen die Punkte zurecht an den Gegner.
Kopf Hoch - beim nächsten Mal ist da was möglich!

MU19:
Die U19 spielte gegen ein körperlich überlegenes Dagmersellen/Willisau.Die erste Halbzeit verlief nicht optimal für die Liestaler: viele einfache Tore und zu viele Fehlpässe im Angriff führten zu einem 6-Tore-Rückstand.In der zweiten Halbzeit starteten die Liestaler gut ins Spiel und konnten aber das Spiel resultatmässig nicht mehr drehen. 10 Minuten vor Schluss schwanden die Liestaler Kräfte und Dagmersellen konnte die Führung ausbauen.Die Liestaler verloren während des Spiels Yannik Jaggi (Hirnerschütterung) und Max Hofer (Menikusriss) verletzungsbedingt.
Gute Besserung, Yannik und Max!

MU17:
Die U17 empfing in ihrem Auftaktspiel der Finalrunde den HV Suhrental. Suhrental schnitt vor der Winterpause in ihrer Gruppe als Tabellenzweiter gut ab, deshalb ging die Mannschaft mit dem nötigen Respekt in die Partie. Der Gegner konnte ihre zwei herausragenden Einzelspieler in der ersten Halbzeit erfolgreich einsetzen und ging zur Halbzeit mit 3 Toren in Führung. Mit einer Manndeckung und viel Ideenreichtum im Angriff erzielten die Liestaler ca. 20min vor Schluss den Ausgleichstreffer. Leider vermochte das Heimteam die Konzentration nicht auf diesem Niveau zu halten und es schlichen sich einige Fehler ein. Der Gast liess sich nicht zwei Mal bitten und beendete das Spiel mit 28:34. Trotz der Niederlage bewies die Mannschaft, das sie sich in dieser starken Gruppe nicht verstecken muss.

Die Resultate auf einen Blick:
Herren 2.Liga: HCVL - HBBB Binningen 22:26
Damen 3.Liga: HCVL - HSG Lenzburg 17:25
Herren 4.Liga: HCVL - Handball Riehen 32:15
MU19: HCVL - SG Dagmersellen/Willisau 12:21
MU17: HCVL - HV Suhrental 28:34

Trainer HCVL

Frohe Festtage und einen guten Start ins 2017
22.12.2016

Im Namen vom Vorstand danke ich allen Vereinsmitgliedern für das sportliche Engagement für unseren Verein im 2016. Auch den Trainern, Schiedsrichter, Zeitnehmer, Eltern und freiwilligen Helfern vor und hinter den Kulissen möchte ich ein herzliches Dankeschön für das Geleistete in 2016 aussprechen.
 
Wir vom Vorstand wünschen der ganzen Vikings-Familie frohe Festtage und dann einen guten Start ins 2017.

Wir sehen uns im neuen Jahr!

Hammer